Fredi Mosberger präsidiert Gossauer Parlament

Das Gossauer Stadtparlament wird 2013 von Fredi Mosberger (CVP) präsidiert. Die Kreditanträge von 15.8 Mio. Franken für ein flächendeckendes Glasfasernetz und von 120’000 Franken für eine Aufgaben- und Leistungsüberprüfung wurden zur Vorberatung überwiesen.

Mit der Sitzung vom 8. Januar startete das Gossauer Stadtparlament in die vierte Legislaturperiode. Neuer Parlamentspräsidenten und damit höchster Gossauer 2013 ist Fredi Mosberger (CVP). Er wurde mit 26 von 29 Stimmen gewählt. Mosberger verwies auf die Gemeinsamkeiten von Politik und Landwirtschaft; beide müssten den Boden sorgfältig beackern und fruchtbar halten. „Politik muss pragmatisch und mit Augenmass betrieben werden.“ Weiter gehören dem Präsidium an: Vizepräsident Frank Albrecht (SVP), die Stimmenzählerinnen Marianne Federer (FLiG) und Ruth Schäfler (FDP) sowie die fünf Präsidenten der Parlamentsfraktionen. Die Geschäftsprüfungskommission wird neu von Markus Mauchle (CVP) präsidiert, die Baukommission unverändert von Ernst Ziegler (SVP) und die Bürgerrechtskommission von Hanspeter Fröhlich (FDP).

Aufgabenportfolio durchleuchten
Die Finanzlage von Gossau lässt sich allein durch Kostenoptimierungen und Aufwandreduktionen nicht nachhaltig verbessern. Der Stadtrat möchte daher, dass eine externe Beratungsfirma das Portfolio der städtischen Aufgaben kritisch unter die Lupe nimmt. Dies soll zeigen, ob die Aufgaben, welche der Stadt durch Bund oder Kanton zugewiesen sind, kostengünstiger erledigt werden können. Und die Aufgaben, welche die Stadt aus freien Stücken erfüllt, sollen auf ihre Notwendigkeit hin überprüft werden.
Für diese Aufgaben- und Leistungsüberprüfung beantragt der Stadtrat einen Kredit von 120’000 Franken. Die Geschäftsprüfungskommission wird dieses Geschäft vorberaten. Dies soll insbesondere die Erwartungen des Parlaments an die Resultate konkretisieren und auch die Frage klären, ob der Schulbetrieb darin in die Überprüfung einbezogen wird.

Flächendeckendes Datennetz
Stefan Häseli (CVP) wird die fünfköpfige Kommission leiten, welche den Kreditantrag für ein Glasfasernetz vorberät. Der Stadtrat will innerhalb der nächsten Jahre den grössten Teil des Siedlungsgebietes von Gossau mit einem leistungsfähigen Datennetz erschliessen. Der Rat sieht dies als öffentliche Aufgabe, ähnlich den Versorgungsnetzen für Strom, Wasser, Gas, den Strassen und der Kanalisation. Ein solches Netz sei auch ein wesentlicher Faktor für die Standortattraktivität, insbesondere für Industrie- und Gewerbebetriebe. Für dieses Vorhaben ist ein Kredit von 15.80 Millionen Franken beantragt.

Datum der Neuigkeit 8. Jan. 2013

Quelle